Ridopunktur – sanftes Lifting ohne Skalpell

Ridopunktur

Die Ridopunktur steht für sanftes Lifting ohne Skalpell und ohne Nebenwirkungen.

Haben sich in Ihrem Gesicht auch die Jahre prägen, durch Fältchen und Falten abgezeichnet?

Möchten Sie mal wieder nach Ihrem Wohlbefinden frisch und jugendlich aussehen?

Durch ein in Amerika und in Europa patentiertes Verfahren, wird nun die optimale Leistungsfähigkeit und Sicherheit des neu entwickelten Ridopunkturgerätes erreicht.

An 8.000 Personen musste intensiv getestet werden und nach mehr als 10 Jahre konnte der Pariser Dermatologe, Philippe Simonin, dieses von ihm entwickelte Verfahren vollenden und fertigzustellen.

Diese Verfahren stellt eine Revolution auf dem Schönheitssektor dar, es ist aber auch der Vormarsch der ästhetischen Medizin in ein neues Zeitalter. Die Behandlung mit einem Ridogerät führt zu einer Restrukturierung der unteren Hautschichten, dadurch kommt es, ohne Fremdstoffe in die Haut einzuschleusen, zu einer Gewebewiederherstellung.
Diese Behandlung wird nur von medizinisch geschultem Fachpersonal oder durch Schulung autorisierten Personen durchgeführt.

Wirkmechanismus

Jede Falte erhält eine sanfte, jedoch besonders sehr wirksame niederfrequente Schwingung durch das computergesteuerte Ridopunkturgerät. Über sehr feine Nadelelektroden erfolgt das sanfte Lifting ohne Skalpell. Diese feinen Nadelelektroden werden parallel zur Hautoberfläche, längs in die Hautfalte in die Oberhaut eingeführt.
Durch diese Verfahren stimmuliert und aktiviert man die Bildungszellen im Bindegewebe. Wird die Zellteilungsrate angeregt, so vernetzen die Zelloberflächen. Die körpereigene Produktion von elastischen und kollagenen Fasern wird somit gefördert, Narben werden geglättet und sichtbar Falten gemindert.
Die Ridopunktur verbessert die Durchblutung, sie fördert Elastizität der einzelnen Hautschichten und verleiht der Haut nachhaltig Frische und Spannkraft.

Erfolge sofort sichtbar

Bei einem Zyklus von etwa acht bis zehn Behandlungen, werden diese in einem Abstand von sechs bis acht Tagen durchgeführt.
Bei jeder Sitzung werden durchschnittlich zwanzig feine Nadelelektroden gesetzt. Das setzten dieser Nadeln ist kaum spürbar. Ausgeprägte Mimikfalten verlieren schon nach der ersten Behandlung deutlich an Tiefe.
Eine besondere Beratung ist bei Kunden mit vorherigen
Gesichtsbehandlungen z. B. mit Silikon oder Kollagen notwendig.
Bei Kunden mit Herzschrittmachern und Metallimplantaten darf leider keine Elektrostimulationen angewendet werden.

Behandlungsübersicht

• Sanftes Lifting (Gesicht, Hals, Dekolleté)
• Narben glätten

Haben ich nun Ihr Interesse geweckt, dann erhalten Sie weitere Informationen in einem unverbindlichen Beratungsgespräch.

Meine Anschrift

Heilpraktiker
Matthias-Walter Iven
Oberstraße 9 - 13
52349 Düren
Tel: 02421-16299
Fax: 02421-10919
info@heilpraktiker-iven.de
und
Am Gewanne 36
63906 Erlenbach

Und für Notfälle:
Mobil: 0160-4849444

Hausbesuche
Wir führen auch Hausbesuche durch. Erfahren Sie hier mehr
Newsletter Anmeldung